Definition Scalping

« Zurück zum Forexlexikon

Bezeichnet im Day-Trading eine Handelsform, bei der mit Sekunden-Trades kleinste Marktbewegungen zur Gewinnerzielung genutzt werden. Scalper versuchen durch den Kauf von Terminkontrakten in großer Zahl, die binnen kürzester Zeit wieder veräußert werden, durch viele kleine Gewinne ihre Erträge zu erhöhen, sodass das Scalping durch Bewegen großer Kapitalmengen gekennzeichnet ist. Dabei wird versucht den Spread (Differenz von Geld- und Briefkurs) möglichst effektiv zu nutzen.

Scalping bezeichnet außerdem eine illegale Praktik im Börsenhandel, bei der durch Aussprechen von Kaufempfehlungen und Streuung von gezielt positiven Meldungen über Wertpapiere, die sich im eigenen Besitz befinden, versucht wird, die Entwicklung eines Kurses positiv zu beeinflussen.

TRADING AUSBILDUNGOnline I >200 Videos I Profis I Markttechnik I Zertifikat

Name Last Price Change % Change

 

« Zurück zum Forexlexikon