Definition Devisenoptionsgeschäfte

« Zurück zum Forexlexikon

Die Devisenoptionsgeschäfte nehmen im Devisenhandel einen hohen Stellenwert ein, da sie zu einem großen Teil dazu beitragen, Unternehmen vor dem Risiko der Kursschwankungen verschiedener Währungen abzusichern. Beim Kauf einer Devisenoption erwirbt der Käufer das Recht, die jeweilige Währung am Ende einer bestimmten Laufzeit zu einem vorher festgelegten Kurs zu kaufen (Call-Option). Im Gegensatz zu einem Devisen-Future ist er jedoch nicht zur Abnahme der Devise verpflichtet, wodurch sein Verlustrisiko auf die beim Kauf zu zahlende Prämie beschränkt wird. Der Verkäufer der Devisenoption (Put-Option) hingegen muss die Devise am vereinbarten Stichtag liefern.

TRADING AUSBILDUNGOnline I >200 Videos I Profis I Markttechnik I Zertifikat

Name Last Price Change % Change

 

« Zurück zum Forexlexikon